Berufshaftpflicht Kosten

Eine der wichtigsten Fragen beim Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung ist die Frage nach den Kosten. Im Gegensatz zu anderen Versicherungen wie in etwa die private Haftpflichtversicherung lassen sich kaum pauschale Antworten finden. Denn es entscheiden etliche Faktoren über die Versicherungsprämien einer Berufshaftpflicht. So auch die Branchenzugehörigkeit, die versicherten Risiken, die Selbstbeteiligung und gemeldete Vorschäden. Am Beispiel der Hebammen mit erhöhtem Risiko wird schnell deutlich wie teuer die Kosten ausfallen können. So kostet der Versicherungsschutz etwa 570 Euro im Jahr. Andere Berufsgruppen zahlen hingegen nicht mehr als 20 Euro im Monat.

Einen wesentliche Kostenfaktor ist der Selbstbehalt, der die Kosten der Haftpflichtversicherung mindert. Dabei haben wir einige Kostenbeispiele berechnet.

Kostenbeispiel der Gothaer Haftpflichtversicherung

Wie sich die Kosten im Rahmen der Haftpflichtversicherungen ändern können, zeigt das Beispiel der Gothaer Privathaftpflicht. Bei einer Versicherungssumme in Höhe von zehn Millionen Euro und einer jährlichen Zahlweise zahlen versicherte Mitglieder 44,33 Euro ohne Selbstbehalt. Der gleiche Versicherungsschutz kostet monatlich nicht mehr als 33,25 Euro, wenn eine Selbstbeteiligung in Höhe von 150 Euro im Schadensfall vereinbart wird. In der Konsequenz sparen die Versicherungsnehmer 132,96 Euro jährlich. Die Kostenunterschiede können noch höher ausfallen, wenn der Selbstbehalt noch höher ausfällt.

Jetzt Angebot anfordern >

Weitere Themen der Berufshaftpflicht:

Berufshaftpflichtversicherung
Berufshaftpflicht für Notar
Berufshaftpflichtversicherung
Berufshaftpflicht für Altenpfleger
Berufshaftpflichtversicherung
Berufshaftpflicht für Werbeagentur
Berufshaftpflichtversicherung
DEVK Berufshaftpflicht

Übersicht der wichtigsten Kostenfaktoren einer Berufshaftpflicht

Im Wesentlichen beeinflussen diese Faktoren die Versicherungskosten einer Berufshaftpflicht:

  1. Branche
  2. Höhe der Versicherungssumme
  3. Die Wahl des Anbieters
  4. Die Selbstbeteiligung im Schadensfall
  5. Bereits gemeldete Vorschäden
  6. Zusatzvereinbarungen mit dem Versicherer
  7. Zahlweise der Berufshaftpflichtversicherungen

Wer auf eine jährliche Beitragszahlung setzt, der spart sich die Verwaltungs- und Werbungskosten.

Hebammenverband klagt über horrende Versicherungskosten

Freiberufliche Hebammen haben es besonders schwer einen geeigneten und vor allem kostengünstigen Versicherungsschutz zu erhalten. Dabei hat der Deutsche Hebammenverband veröffentlicht, dass Hebammen mittlerweile monatlich 570 Euro am Versicherungsprämien zu zahlen haben. Das entspricht einem Jahresbeitrag in Höhe von 6.843 Euro. Diese Fixkosten lassen sich zwar steuerlich absetzen, dennoch können die Ausgaben kaum noch gedeckt werden. Das beschlossene „GKV-Finanzierungs- und Qualitätsgesetz ein Sicherstellungszuschlag“ soll zu einer finanziellen Entlastung der freiberuflichen Hebammen führen.

Der Gehaltsvergleich der Berufsgruppen

In einer groß angelegten Studie werden die Berufe mit den höchsten Gehältern in einem Ranking gegenübergestellt. Grundsätzlich kostet (bis auf wenige Ausnahmen) die Berufshaftpflicht immer dann mehr, wenn das Einkommen höher ausfällt. Die Berufe mit den höchsten Einkommen sind:

  • Arzt/Ärztin (allgemein)
    Pilot/in
    Unternehmensberater/in
    Wirtschaftsprüfer/in
    Zahnarzt/-ärztin
    Richter/in
    Elektroingenieur/in
    Ingenieur/in für Feinwerktechnik
    Key Account Manager/in
    Physiker/in
    Ingenieur/in Luft- und Raumfahrttechnik
    Steuerberater/in
    Biochemiker/in
    Apotheker/in
    Rechtsanwalt/-anwältin
    Controller/in
    Produktmanager/in
    Informatiker/in
    Ingenieur/in Versorgungs-, Haustechnik
    Software-Entwickler/in
    Geldanlageberater/in
    Bauingenieur/in
    Gymnasiallehrer/in
    Architekt/in
    Hotelier
    Berufsschullehrer/in
    Karosserie- und Fahrzeugbautechniker/in
    Lebensmittelchemiker/in
    Sales Manager/in
    Redakteur/in
    Realschullehrer/in
    Hauptschullehrer/in
    Elektrotechniker/in
    Statiker/in
    Handelsvertreter/in
    Bankkaufmann/-frau
    IT-Systemadministrator/in
    Journalist/in
    Sonderschullehrer/in
    Grundschullehrer/in
    Einkäufer/in
    Logistiker/in
    Mode-, Textildesigner/in
    Telekommunikationselektroniker/in
    Brauer/in
    Molkereifachmann/-frau
    Polizist/in
    Bautechniker/in
    Verlagskaufmann/-frau
    Tiefbaufacharbeiter/in
map-Report informiert über die Abschluss- und Vertriebskosten

Das Analysehaus map-Report ist ein echter Spezialist im Bereich des Vergleichens und Testens und vergibt in aller Regelmäßigkeiten Bewertungen ab. Dabei haben die Versicherungsunternehmen die Chance auf eine Bestnote von „mmm“. Getestet werden auch die Preise der Versicherer. Dabei informieren die Fachleute auch über die Abschluss- und Vertriebskosten in den einzelnen Versicherungs-Sparten. Beim Thema Berufsunfähigkeitsversicherung zahlen Versicherte knapp vier Prozent der eingezahlten Versicherungsbeiträge, für die Verwaltungskosten werden zwischen 7 bis 14 Prozent des monatlichen Beitrags erhoben und der restliche Prämienanteil entfällt in die sonstigen Kosten.

INNO-RATA erstellt eine Kostenübersicht der Haftpflicht Tarife

Rang Anbieter Tarif Deckungssumme INNO-RATIO P INNO-RATA® Preis-Urteil
1 Grundeigentümer-Versicherung VVaG Pro Domo Basis 5.000.000 € 45,537 A ★★
2 Europa Versicherung AG Basis-Schutz 3.000.000 € 45,897 A ★★
3 Ammerländer Versicherung VVaG Economic 7.500.000 € 47,203 A ★★
4 Interrisk Versicherungs-AG Vienna Insurance Group L (inkl. Schadenfreiheitsrabatt) 3.000.000 € 47,540 A ★★
5 Medien-Versicherung a.G. Karlsruhe Standard 3.000.000 € 47,600 A ★★
6 WGV-Versicherung AG Basis-Tarif 6.000.000 € 49,317 A ★★
7 Conceptif Pro GmbH Classic 10.000.000 € 49,383 A ★★
Prokundo GmbH Komfort 10.000.000 € 49,383 A ★★
9 Cosmos Versicherung AG Basis 5.000.000 € 49,609 A ★★
10 Adcuri GmbH Basis 3.000.000 € 49,870 A ★★
11 Grundeigentümer-Versicherung VVaG Pro Domo Basis 10.000.000 € 50,060 A ★★
12 Grundeigentümer-Versicherung VVaG Pro Domo Kompakt 5.000.000 € 50,217 A ★★
13 Interrisk Versicherungs-AG Vienna Insurance Group L (inkl. Schadenfreiheitsrabatt) 5.000.000 € 50,340 A ★★
14 KAB Maklerservice GmbH Konzept Basis 15.000.000 € 50,753 A ★★
15 Ideal Versicherung AG Klassik 10.000.000 € 51,033 A ★★
16 Docura VVaG Privat-Haftpflichtversicherung 3.000.000 € 51,567 A ★★
Medien-Versicherung a.G. Karlsruhe Standard 5.000.000 € 51,567 A ★★
18 Hanse Merkur Allgemeine Versicherung AG Grund-Schutz 5.000.000 € 52,219 A ★★
19 Schleswiger Service AG Kompakt 5.000.000 € 52,757 A ★★
20 Syncro 24 Assekuradeur GmbH Blue Line Tip 10.000.000 € 52,836 A ★★
21 Huk 24 AG Basis 5.000.000 € 53,045 A ★★
22 Interrisk Versicherungs-AG Vienna Insurance Group XL (inkl. Schadenfreiheitsrabatt) 3.000.000 € 53,133 A ★★
Interrisk Versicherungs-AG Vienna Insurance Group L (inkl. Schadenfreiheitsrabatt) 10.000.000 € 53,133 A ★★
24 Haftpflichtkasse Darmstadt VVaG PHV Vario Komfort 3.000.000 € 53,947 A ★★
25 Huk-Coburg-Allgemeine Versicherung AG Basis 5.000.000 € 54,039 A ★★
26 Grundeigentümer-Versicherung VVaG Pro Domo Basis 15.000.000 € 55,057 A ★
27 Medien-Versicherung a.G. Karlsruhe Komfort 3.000.000 € 55,213 A ★
28 Grundeigentümer-Versicherung VVaG Pro Domo Kompakt 10.000.000 € 55,257 A ★
29 Ammerländer Versicherung VVaG Economic 10.000.000 € 55,533 A ★
30 Concept IF AG CIF Plus Go 5.000.000 € 55,847 A ★
31 Interrisk Versicherungs-AG Vienna Insurance Group XL (inkl. Schadenfreiheitsrabatt) 5.000.000 € 55,930 A ★
Interrisk Versicherungs-AG Vienna Insurance Group L (inkl. Schadenfreiheitsrabatt) 25.000.000 € 55,930 A ★
33 Degenia Versicherungsdienst AG Classic 10.000.000 € 55,940 A ★
34 Haftpflichtkasse Darmstadt VVaG PHV Vario Komfort 10.000.000 € 56,327 A ★
35 Swiss Life Partner Service- und Finanzvermittlungs GmbH Prima 10.000.000 € 56,473 A ★
36 Arag Allgemeine Versicherungs-AG Basis 5.000.000 € 56,834 A ★
37 Huk 24 AG Classic 50.000.000 € 57,040 A ★
38 Docura VVaG Privat-Haftpflichtversicherung 5.000.000 € 57,517 A ★
39 Policenwerk Assekuradeure GmbH & Co. KG Waldenburger Privat-Schutz 10.000.000 € 57,647 A ★
40 Europa Versicherung AG Komfort-Schutz 8.000.000 € 57,753 A ★
41 Asstel Sachversicherung AG Plus 7.500.000 € 58,023 A ★
42 Conceptif Pro GmbH Comfort 10.000.000 € 58,110 A ★
43 Ostangler Brandgilde VVaG Exclusiv Fair Play 10.000.000 € 58,327 A ★
44 Interrisk Versicherungs-AG Vienna Insurance Group XL (inkl. Schadenfreiheitsrabatt) 10.000.000 € 58,730 A ★
Interrisk Versicherungs-AG Vienna Insurance Group L (inkl. Schadenfreiheitsrabatt) 50.000.000 € 58,730 A ★
46 Hanse Merkur Allgemeine Versicherung AG Grund-Schutz 10.000.000 € 58,902 A ★
47 Ovag Ostdeutsche Versicherung AG Bavaria Direkt Einfach Sicher 5 5.000.000 € 59,269 A ★
48 Medien-Versicherung a.G. Karlsruhe Komfort 5.000.000 € 59,417 A ★
49 Adcuri GmbH Top 10.000.000 € 59,552 A ★
50 DEVK Allgemeine Versicherungs-AG Komfort 10.000.000 € 59,827 A ★

Die gefährlichsten Berufsgruppen laut Statistisches Bundesamt

Das Statistische Bundesamt hat auch ein Ranking in Bezug auf die gefährlichsten Berufe erstellt. Auch bei diesem Berufsgruppen empfiehlt sich der Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung:

  • Gerüstbauer
  • Dachdecker
  • Bergleute
  • Pflasterer
  • Fleisch-/ Wurstwarenhersteller
  • Estrichleger
  • Fliesenleger
  • Zimmerer
  • Maurer
  • Stukkateure, Verputzer
  • Sprengmeister
  • Isolierer
  • Sonstige Bauhilfsarbeiter
  • Bäcker
  • Stauer

Das Risiko des ausgeübten Berufes spielt vor allem bei der Berufsunfähigkeitsversicherung eine grundlegende Rolle.

Die Zahlweise der Berufshaftpflichtversicherungen entscheidet über die Beitragkosten der Berufshaftpflichtversicherungen. Wer die Beiträge mit einem Schlag entrichten kann, der spart in erster Linie die Verwaltungskosten, die üblicherweise bei einer monatlichen Zahlung erheben werden. Je nach Haftpflichtversicherung und Tarif können das bis zu zehn Prozent sein. Aus diesem Grund empfiehlt sich der Vergleich der Zahlweise. Einige Haftpflichtversicherungen verzichten auf eine Kostenerhebung bei monatlichen Abschlägen.

Berufs- und Betriebshaftpflicht als Werbungskosten absetzen

Im Rahmen der Werbungskosten lassen sich auch die Prämien der Versicherung absetzen. Das gilt sowohl bei einer Betriebshaftpflichtversicherung als auch bei einer Berufshaftpflicht. Werbungskosten sind Ausgaben bzw. Aufwendungen, „die der Erwerbung, Sicherung und Erhaltung von Einnahmen dienen“. Es gelten die Regelungen „Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit“ (§ 19 EStG), „Einkünfte aus Kapitalvermögen“ (§ 20 EStG), „Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung“ (§ 21 EStG“ und „sonstige Einkünfte“ (§ 22 EStG).

Weitere gut bezahlte Berufe im Gehaltsvergleich

  • Werkzeugmacher/in
    Chemielaborant/in
    Versicherungskaufmann/-frau
    Energieelektroniker/in
    Tierarzt/-ärztin
    Flugzeug-, Schiffbautechniker/in
    Autoverkäufer/in
    Dolmetscher/in, Übersetzer/in
    Online-Redakteur/in
    Schifffahrtskaufmann/-frau
    Buchhalter/in
    Werbetexter/in
    Straßenbauer/in
    Sozialarbeiter/in
    Fachinformatiker/in
    Drucker/in
    Zimmerer/in
    Industriemechaniker/in
    Dachdecker/in
    Immobilienmakler/in
    Maurer/in
    Industriekaufmann/-frau
    Beton- und Stahlbetonbauer/in
    Krankenpfleger/-schwester
    Speditionskaufmann/-frau
    Kranführer/in
    Dreher/in
    Fräser/in
    Berufsfeuerwehrmann/-frau
    Mediengestalter/in
    Buchbinder/in
    Sachbearbeiter/in
  • Sekretär/in
    Maler/in und Lackierer/in
    Werbekaufmann/-frau
    Schweißer/in
    Elektriker/in
    Orthopädiemechaniker/in
    Informatikkaufmann/-frau
    Gerüstbauer/in
    Fahrzeugbauer/in
    Groß- und Außenhandelskaufmann/-frau
    Fahrlehrer/in
    Vermessungstechniker/in
    Zahntechniker/in
    Erzieher/in
    Medizinisch-technische/r Assistent/in
    Tischler/in
    Notarfachangestellte/r
    Steuerfachangestellte/r

Erfahren Sie alles rund um das Thema Berufshaftpflichtversicherung.

Jetzt Angebot anfordern >

Quellen und Verweise zum Thema