Berufshaftpflicht Betriebshaftpflicht Unterschied

Der primäre Unterschied zwischen einer Betriebs- und Berufshaftpflicht liegt im versicherten Personenkreis. Kann inmitten der Berufshaftpflicht nur eine Person versichert werden, so bietet die Betriebshaftpflicht dem gesamten Betrieb einen Versicherungsschutz an. Neben den kleinen Unterschieden ergeben sich allerdings auch sehr viele Gemeinsamkeiten. Welche Gewerbehaftpflicht für Sie infrage kommt, können Sie auch bei uns in Erfahrung bringen.
Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Wesentlicher Unterschied zwischen Berufshaftpflicht und Betriebshaftpflicht

Sowohl eine Berufshaftpflichtversicherung als auch eine Betriebshaftpflichtversicherung bietet sich eine Deckungssumme im Schadensfall an. Es erfolgt eine Haftung für Unternehmen und Freiberufler bei folgenden Schadenarten:

  • Vermögensschäden
  • Personenschäden und
  • Sachschäden

Die Deckungssumme kann bei beiden Gewerbeversicherungen individuell vereinbart werden. Vergleichen Sie auch mit Hilfe unserer Gewerbeexperten die besten Haftpflichtversicherungen.

Jetzt Angebot anfordern >

Gesamter Betrieb vs. Einzelversicherung

Wer einen Betriebsschutz erhalten möchte, der ist mit der Betriebsversicherung auf der richtigen Seite. Es lassen sich alle Betriebsangehörigen mitversichern. Im Unterschied dazu bietet der Berufsschutz eine Absicherung lediglich für eine Einzelperson an. Um die Versicherungsprämien senken zu können, empfiehlt sich bei beiden Versicherungsarten eine Selbstbeteiligung.

Deckungssumme Betriebshafthaftpflichtversicherung gleich der Berufshaftpflichtversicherung

Sowohl bei der beruflichen als auch der betrieblichen Haftpflichtversicherung lässt sich die Deckungssumme individuell vereinbaren. Experten empfehlen im Rahmen der Gewerbeversicherung zu einer Mindestdeckung von drei Millionen Euro im Schadensfall. Eine Haftpflicht-Versicherung sollte zudem ein zweifach maximierten Berufsschutz bieten können.

Das Ranking nach Wirtschaftszweigen

  • Handel
  • Freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleistungen
  • Baugewerbe
  • Gastgewerbe
  • Verarbeitendes Gewerbe
  • Gesundheits- und Sozialwesen
  • Sonstige Dienstleistungen
  • Sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen
  • Grundstücks- und WohnungswesenInformation
  • Kommunikation
  • Verkehr und Lagerei
  • Kunst, Unterhaltung und Erholung
  • Erziehung und Unterricht
  • Finanz- und Versicherungsdienstleistungen
  • Energieversorgung
  • Wasserversorgung
  • Bergbau und Gewinnung
Weitere Unterschiede zur Vermögensschaden-Haftpflicht

Unterschiedliche Haftpflichtbedingungen gibt es zudem inmitten der Vermögensschaden-Haftpflicht. Es erfolgt eine Erstattung lediglich bei Vermögensschäden. Im Unterschied zur Betriebs- und Berufshaftpflicht werden keine Sach- und Personenschäden gedeckt. Der Vermögensschutz empfiehlt sich für vor allem beratende Berufe. Wo sich noch Ungleichheiten ergeben erfahren Sie hier.

Übereinstimmungen der Gewerbehaftpflichtversicherungen

Neben den unterschiedlichen Leistungsumfängen besteht in den Haftpflichtarten jedoch auch eine große Übereinstimmung. So bieten beide Varianten im Rahmen der Berufs- und Betriebshaftpflicht eine indirekte Deckung bei ungerechtfertigten Schadensforderungen an. Das bedeutet, dass ein passiver Rechtsschutz im Haftpflichtschutz enthalten ist.

Jetzt Angebot anfordern >

Die aktuell größten Betriebe Deutschlands

  • Volkswagen AG Wolfsburg
  • Daimler AG Stuttgart
  • E.ON SE Essen
  • BMW AG München
  • Schwarz Beteiligungs GmbH Neckarsulm
  • Siemens AG München
  • Robert Bosch GmbH Stuttgart
  • BASF SE Ludwigshafen am Rhein
  • Deutsche Telekom AG Bonn
  • Deutsche Post DHL Group Bonn
  • Metro AG Düsseldorf
  • Lidl Stiftung & Co. KG (
  • Audi AG (zugehörig zu Volkswagen AG) Ingolstadt
  • RWE AG Essen 4
  • BP Europa SE