Berufshaftpflicht für Künstler und Ateliers

Künstlerinnen und Künstler werden heutzutage vor allem in der darstellenden Kunst, der angewandten Kunst und der Bildenden Kunst zugeordnet. Aber auch Musiker können der Künstlerszene angehören. Mit einer Berufshaftpflicht schützen Sie nicht nur Ihre Kunstwerke, sondern auch Schäden, die sich mit dem Auftrag ergeben. Ein typisches Beispiel ist die Versäumnis von Fristen. Mit einer Berufshaftpflichtversicherung werden Sie von allen unberechtigten Schadensersatzforderungen Dritter freigestellt, da die Versicherung ähnlich wie eine Rechtsschutz agiert. Vergleichen Sie auch hier die aktuellen Künstlerpolicen.

Experten empfehlen eine möglichst hohe Versicherungssumme mit dem Haftpflichtversicherer zu vereinbaren. So sollte die Deckungssumme bei mindestens 5 Mio. Euro liegen. Dabei stehen auch die aktuellen Testsieger zur Auswahl.

Künstlerversicherung für Freiberufler

Im Rahmen einer Künstlerversicherung können private und berufliche Risiken mitversichert werden. Einige Berufshaftpflichtversicherungen bieten neben der gewerblichen Haftpflicht-Police eine beitragsfreie Absicherung für private Schäden. Versicherungen wie die Württembergische Versicherung oder die Mannheimer bieten Künstlern einen umfassenden Versicherungsschutz. Ateliers können zudem weitere Gewerbeversicherungen abschließen. Mit der Inhaltsversicherung werden auch die im Atelier befindlichen Kunstwerke mitversichert. Parallel zur Hausratversicherung übernimmt die Inhaltsversicherung Schäden, die unter anderem auf Grund von Diebstahl oder Einbruch zustande gekommen sind.

Jetzt Angebot anfordern >

Versicherbare Künstlerberufe in der Haftpflicht

Freiberufler, Selbstständige und Unternehmen haben die Möglichkeit eine Haftpflichtversicherung abzuschließen, um sich gegen Schadensersatzforderungen zu schützen. Das gilt unter anderem für folgende Künstlergruppen:

  • Illustratoren, Graffiti-Künstler, Grafikdesigner, Comiczeichner, Mediengestalter, Maler oder Medailleuren
  • Zauberkünstler, Bildhauer, Grafiker, Kabarettisten, Medienkünstler, Konzeptkünstler, Dramaturgen und Opernsänger
  • Regisseur, Schauspieler, Sänger, Musiker, Tänzer, Filmemacher, Visual Jockey, Artisten, Komponist, Dirigentem, Schriftsteller, Romancier, Djs, Lyriker, Maskenbildner, Kostümbildner,
  • Designer, Keramiker, Graveure und Modeschöpfer
  • Essayisten, Keramiker, Bühnen- Szenenbildner und Kleinkünstler

Wenn Sie einem der oben genannten Künstlergruppen angehören, dann haben Sie Anspruch auf eine Haftpflichtversicherung. Darüber hinaus bieten sich weitere Versicherungen an, die bei der Ausübung der künstlerischen Tätigkeit sinnvoll sein können. Erfahren Sie alles rund um den Versicherungsschutz auf der Webseite https://www.berufshaftpflicht-fp.de/.

Bildende Künstler in der Berufshaftpflicht

Mit dem Begriff bildende Kunst wird seit dem 19. Jahrhundert die visuell gestaltende Kunst verstanden. Die den Gattungen der bildenden Kunst zählen die Zeichnung, die Grafik, das Kunsthandwerk als auch die Bildhauerei, die Bildkunst und die die Malerei. Vor allem in diesen Fällen ist einer Künstler-Versicherung wichtig. Sind Sie zudem Betreiber einer Kunstwerkstatt können die Kunstwerke mit einem entsprechenden Versicherungsschutz versichert werden.

Kunstkompass laut CAPITAL – Die Künstler von morgen

Rang Name Jahr-gang Herkunfts-land Punkt-zuwachs 2017 Gesamt-punktzahl Kunstform
1 Anne Imhof 1978 GER 5 300 7 650 Performance, Malerei
2 Rosa Barba 1972 ITA 4 900 16 300 Mediale Kunst
3 Alicja Kwade 1979 POL 3 900 15 200 Skulptur, Installation
4 Franz Erhard Walther 1939 GER 3 800 26 680 Skulptur, Performance
5 Kader Attia 1970 FRA 3 800 18 450 Installation, Kritische Kunst
6 Thomas Bayrle 1937 GER 3 550 24 220 Mixed Media, Soundart
7 Kerry James Marshall 1955 USA 3 300 20 320 Malerei
8 Camille Henrot 1978 FRA 3 300 16 550 Mediale Kunst, Installation
9 Anicka Yi 1971 KOR 3 250 6 950 Mediale Kunst, Installation
10 Daniel Spoerri 1930 SUI 3 150 25 300 Nouveau Réalisme
11 Wade Guyton 1972 USA 3 100 16 350 Malerei, Installation
12 Fiona Tan 1966 INA 3 050 24 500 Mediale Kunst
13 Bertrand Lavier 1949 FRA 3 000 18 750 Skulptur, Installation
14 Jonathas de Andrade 1982 BRA 2 950 7 500 Mixed Media, Installation
15 Lili Reynaud-Dewar 1975 FRA 2 950 7 000 Performance, Soundart
16 Rachel Rose 1986 USA 2 900 6 650 Mediale Kunst, Soundart
17 Otobong Nkanga 1974 NGR 2 750 12 750 Performance, Kritische Kunst
18 Carolee Schneemann 1939 USA 2 750 9 050 Performance, Kritische Kunst
19 Theaster Gates 1973 USA 2 650 10 700 Mixed Media, Kritische Kunst
20 Richard Deacon 1949 GBR 2 600 26 400 Skulptur

Vorteile für Mitglieder von Künstlerverbänden

Es besteht für Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit einem Berufsverband beizutreten, um über die aktuellen Entwicklungen in der Kunstszene informiert werden zu können. Einige wichtige Verbände in Deutschland sind:

  • Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler e.V.
  • Deutscher Tonkünstlerverband e. V.
  • Brandenburgischer Verband Bildender Künstlerinnen & Künstler
  • Deutscher Künstlerbund e.V.

Informationen hält zudem die Künstlersozialkasse bereit.

Jetzt Angebot anfordern >

Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler e.V.

Mohrenstr. 63
10117 Berlin
Tel.: 030 264 09 70
Fax: 030 28 09 93 05
E-Mail: info(at)bbk-bundesverband.de