Berufshaftpflicht Treuhand

Der Begriff Treuhand findet sowohl im privaten als auch im öffentlich-rechtlichen Verständnis Anwendung. Treuhänder sind in der Regel juristische Personen, die über eine volle Rechtsmacht verfügen. Das Treuhandverhältnis besteht zwischen Treunehmer und Treugeber. Die daraus resultierende finanzielle Verantwortung ist immens, eine Absicherung in Form einer Berufshaftpflichtversicherung ist sehr wichtig.
Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Dabei stehen auch zahlreiche Testsieger zur Auswahl.

Wirtschaftsprüfer mit Treuhandtätigkeit

Für Wirtschaftsprüfer ist der Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung gesetzlich verpflichtend. Selbes betrifft die Berufsbezeichnung der Steuerberater. In der Schweiz werden Steuerberater aus als Treuhänder bezeichnet. Die Regelung der Haftpflichtversicherung wird genauer in den jeweiligen Gesetzen definiert:

  • Steuerberatungsgesetz (StBerG)
  • Wirtschaftsprüferordnung (WPO)

Informationen werden zudem von der zuständigen Steuerberaterkammer (STB) und der Wirtschaftsprüferkammer (WPK) zur Verfügung gestellt.

Unsere Partner vergleichen >

Treuhänderische Tätigkeit mit Berufshaftpflicht versichert wissen

Steuerberater, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater sind anspruchsvolle Tätigkeiten, die zu einer beruflichen Haftpflichtversicherung verpflichtet sind. Der Versicherungsschutz muss nachgewiesen werden. So auch für eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, die einer treuhänderischen Tätigkeit nachkommt. Die Versicherungssumme sollte mindestens dem Schadenswert entsprechen. Summen und drei Millionen Euro sollten im Zusammenhang mit einer beruflichen Haftpflichtversicherung gemieden werden.

Wie setzt sich ein Treuhandverhältnis zusammen

Wenn der Treugeber eine Rechtsvollmacht an einen Treunehmer übergibt, dann entsteht ein Treuhandverhältnis. Dieses Verhältnis kann zwischen zwei oder mehr Personen zustande kommen. In treue Hände übergibt der Geber die komplette Übertragung eines Rechts, einer Sache oder eines Eigentums. Der Empfang gilt als Außenverhältnis. Folgende treuhänderische Außenverhältnisse können unterschieden werden:

  • Trust (angelsächsische Treuhand)
  • Der öffentlich-rechtliche Treuhand
  • Verwaltungstreuhand
  • Der privatrechtliche Treuhand
  • Fiduziarische Treuhand
  • Romanistische Treuhand
  • germanische Treuhand
  • Testamentsvollstreckung
  • Völkerrechtliche Treuhand
  • Überwachungstreuhand
  • Sequestration
  • Salmannschaft

Treuhänder sollten die Tätigkeit inmitten einer Berufshaftpflichtversicherung abgesichert wissen. Den besten Versicherungsschutz bietet dabei eine Vermögensschadenhaftpflicht.

Wichtige Treuhandverbände

  • Treuhand-Verband Deutscher Apotheker e. V.
    der Deutschen Bestattungsvorsorge Treuhand AG
    TREUHAND|SUISSE
    Schweizerischer Treuhandverband (STV)
    WSA (Wohnungswirtschaftliche Treuhand Sachsen-Anhalt)
Unsere Partner vergleichen >

TREUHAND-VERBAND Deutscher Apotheker e. V.
Hildesheimer Straße 271
30519 Hannover
Tel.: 0511 9845986
Fax: 0511 98459870